Lama-Aktuell
Lamas
Verkaufstiere
Pflege-Service
Hausvermietung

 

Aktuell arrow Lama-Info

Drucken E-Mail

Lamas stammen ursprünglich aus den Anden (Südamerika). Sie sind Nachkommen der beiden heute noch in den Anden lebenden Wildformen Vicuna und Guanako. Während das Vicuna heute nach wie vor nur als Wildform existiert, wurde das Gunanako sehr bald von den Indios domestiziert.

In den kargen Gebieten der Anden Südamerikas hatten die damaligen Bewohner erst mit der Nutzbarmachung von Tieren die Möglichkeit, eine sichere Existenzgrundlage durch Versorgung mit Nahrungsmitteln, Leder, Fellen, Wolle etc. aufzubauen.


 
Zu welchem Zweck kann man Lamas nutzen?
 
  • Haus- und Hobbytiere
  • Zuchttier
  • Packtier für Wanderungen (Lamatrekking)
  • Wolllieferanten
  • Landschaftspfleger
  • Für den Einsatz in der Psycho- und Physiotherapie (tiergestütze Therapien)
  
   

Spucken Lamas?

Spucken ist eine Ausdrucksform der Rangordnung innerhalb der Herde. Es ist äusserst selten, dass Lamas gezielt nach Menschen spucken. Dies tun sie nur dann, wenn sie extrem gereizt werden oder sie sich von ihnen bedroht fühlen.
 

Kann man auf Lamas reiten?

Kinder können sehr wohl auf Lamas reiten. Es ist allerdings nicht ein primärer Trainingspunkt.


Sind Lamas intelligent?

Lamas sind sehr intelligente und neugierige Tiere, die auch sehr schnell lernen. Sie kommunizieren unter einander über die Körperhaltung, Schwanz- und Ohrenbewegungen sowie eine Vielzahl von Lauten. Am häufigsten hört man ein sanftes Summen, ein passender Laut für ein sanftes Tier.

 
Lamazucht